LDP zum Führungswechsel bei MCHGroup

Basel, 3. August 2018

Medienmitteilung

Gute (Interims-)Lösung

Die LDP hat zur Kenntnis genommen, dass der CEO der Messe Schweiz sein Amt niedergelegt hat. Dass interimistisch nun der Präsident des Verwaltungsrats Ueli Vischer das Unternehmen auch auf operativer Ebene führt, begrüsst die LDP und ist überzeugt, dass die anstehenden Probleme auf diese Weise am besten angegangen werden können.

René Kamm hat grosse Verdienste um die Entwicklung der MCHGroup. Offensichtlich gab und gibt es aber Schwierigkeiten im Umgang mit Exponenten der Uhrenbranche. Vor diesem Hintergrund ist ein Wechsel der Verantwortlichkeiten sinnvoll.

Mit Ueli Vischer steht eine integre Persönlichkeit mit grosser Führungserfahrung und dem Vertrauen aller Verwaltungsratsmitglieder zur Verfügung, diese operative Funktion interimistisch auszuüben. Seine Erfahrung und seine Art, nicht selbst im Vordergrund stehen zu wollen, werden hilfreich sein, Vertrauen zurück zu gewinnen oder zu schaffen, wo dies nötig ist. Er ist sicher der richtige Mann, den Kontakt mit denjenigen Hauptkunden wieder enger zu knüpfen, welche ihre Kritik an der Messe jüngst via Medien statt im direkten Gespräch geäussert hatten.

Auch wird Ueli Vischer, zusammen mit den Verwaltungsratsmitgliedern der Regierungen beider Basel in geeigneter Weise und offen den Grossen Rat und den Landrat informieren. Die LDP erachtet diese Beschlüsse des Verwaltungsrats für geeignet, die MCHGroup in eine wieder erfolgreichere Zukunft zu führen.