Auch die LDP unterstützt die Petition der Jungliberalen

Lancierung der Petition gegen den finanziellen Kahlschlag bei der Uni Basel

Jungliberale sammeln 500 Unterschriften in zwei Tagen und fordern nun weitere Parteien, Interessenverbände und Private auf, diese Petition, im Kampf für eine starke Universität Basel zu unterstützen.

Petitionsbogen:

Mit den kommunizierten Sparmassnahmen der Baselbieter Regierung ist der Bildungsstandort Basel und die älteste Universität der Schweiz gefährdet! Die Baselbieter Regierung will ihren Beitrag an die Uni um 25 Millionen Schweizer Franken kürzen. Dies käme einem faktischen Ende des mit der Stadt ausgehandelten Uni-Vertrags gleich.

An der Uni-Nacht und am Kürbisfest im Neubad haben wir von den Jungliberalen unsere Petition gegen den finanziellen Kahlschlag bei der Uni Basel lanciert. 500 Unterschriften sind bereits nach zwei Tagen zusammengekommen. Die Forderung, welche sich vor allem an den Landrat und die Baselbieter Regierung richtet, ist simpel. Die Universität soll auch in Zukunft mit ausreichenden Mitteln versorgt werden, die bisherigen Ausbildungsstätten sollen beibehalten werden und die Studiengebühren sollen für In- und Ausländer unverändert bleiben.

Mit dieser Mitteilung fordern wir alle auf, unsere neutral formulierte Petition zu unterstützen. Wer jetzt kein Engagement zeigt, ist ein Gegner unserer Uni und des Bildungs- und Forschungsstandorts Basel und vergisst, dass unsere Köpfe die wichtigsten Ressourcen sind, die wir haben!